Manchmal fällt es mir schwer weil ich nicht weiss was ich auf die „Titelseite“ der ESPost bringen soll weil es kein Thema gibt das eine Präsentation auf der ersten Seite „verdient“ hätte. Diesmal ist es genau umgekehrt: Ich muss Prioritäten setzen, was ich eigentlich gar nicht möchte.

Ja, es ist eigentlich ein „Luxusproblem“ bei einem mageren Blättchen wie die ESPost, das die meisten wohl nur schnell überfliegen. Dennoch – mein Ehrgeiz euch nicht nur zu unterhalten sondern auch zu informieren ist bei jeder Ausgabe dabei. Ich wünsche euch jedenfalls – wie immer – viel Spaß mit der aktuellen ESPost 272.

Erich