Perry Rhodan Homepage News

Der offizielle RSS-Feed der PERRY RHODAN-Redaktion
  1. Ein falsch platziertes PERRY RHODAN-Journal

    Wenn am Freitag, 28. Januar 2022, offiziell der PERRY RHODAN-Roman »Horis Erinnerungen« von Susan Schwartz erscheint – er trägt die Bandnummer 3154 –, wird den Lesern der gedruckten Ausgabe vielleicht etwas auffallen: Die redaktionelle Beilage ist falsch platziert. Es gehört zu den Traditionen der PERRY RHODAN-Serie, dass Beilagen wie der PERRY RHODAN-Report oder das PERRY RHODAN-Journal exakt in der Mitte des gedruckten Heftes zu finden sind. In früheren Zeiten sollte es so den Lesern leichter gemacht werden, diese Beilage zu entnehmen und separat zu sammeln. Eine solche Beilage hatte somit stets auf einer rechten Seite zu beginnen; sie hatte auch eine separate Seitenzählung. Bei Band 3154 ging in der Montage etwas schief, und die Beilage beginnt nun auf einer linken Seite. Das ist in der Geschichte der PERRY RHODAN-Serie noch nie passiert, und wir bitten für das Versehen um Entschuldigung. Warum der Fehler erst im gedruckten Roman auffiel, lässt sich leicht begründen: Als die Druckerei noch »direkt gegenüber« war, bekam die Redaktion stets einen Ausdruck vorab. Dieser wurde gründlich geprüft – und spätestens da wäre aufgefallen, dass die Beilage falsch platziert war. Im heutigen Arbeitsablauf, der von »Home Office« und wenig Papier bestimmt ist, können solche Fehler offenbar leichter durchrutschen.
  2. Schlittenfahrt im freien Fall

    Wenn Haluter mit jemandem Schlittenfahren gehen, muss man das nicht unbedingt im übertragenen Sinne verstehen. Angehörige dieses Volkes freundlicher, aber dennoch stets einsatzfreudiger und kampfbereiter Riesen haben ein Fahrzeug erfunden, das sowohl planetar als auch im Raum wertvolle Dienste bei verdeckten Einsätzen leistet. Mit diesem Schlitten gelang es seinerzeit Bouner Haad, Madru Bem und Kro Ganren, heimlich ins Allerheiligste des cairanischen Machtbereiches vorzudringen. Sie kamen mit ihm durch den Weißen Schirm. Somit kann eine Schlittenfahrt eine freundliche Sache sein, wenn zum Beispiel die drei halutischen Musketiere zur Rettung antreten. Eine bequeme Sache wird es aber dennoch nicht: Die Panzertroplonkuppeln über den Liegemulden des minimalistischen Wasser-Luft-Raumgefährts sind nämlich mit nur wenig Spielraum auf die Körper der üblichen Nutzer zugeschnitten. Bleibt nicht eine der Mulden im Vorfeld frei, haben sogar die »kleinen« Terraner, wenn sie mitreisen, nur wenig Raum und keinen Komfort zu erwarten. Berücksichtigt man die Umstände etwa bei einem Rettungseinsatz wird das aber eher selten zu Beschwerden führen. Fasziniert von der Erzählung einer solchen Rettungsaktion, bei der die Geretteten hautnahe Einblicke in die Ausstattung der Kapsel gewannen, griff der Technograph Gregor Sedlag zum Zeichenstift. Er kombinierte das Erfahrene mit daraus Erschlossenem und erstellte eine Risszeichnung, die Einblicke in dieses ganz besondere Gefährt gibt. Im Mittelteil des PERRY RHODAN-Romans 3155 erläutert er diese allen Interessierten. Der Band erscheint unter dem Titel »Das Dritte Galaktikum«, verfasst hat ihn Arndt Ellmer. Ab dem 4. Februar 2022 kann er im Handel erworben werden.
  3. Ein Jubiläum für Arndt Ellmer

    Es ist eine beispiellose Karriere: Im Jahr 1983 veröffentlichte Arndt Ellmer seinen Roman »Der Erwecker« als Band 1155 der PERRY RHODAN-Serie. Am 4. Februar 2022 kommt sein Roman »Das Dritte Galaktikum« in den Handel, und es ist der Band 3155 der PERRY RHODAN-Serie. Damit kann der Autor auf eine Laufbahn zurückblicken, die 2000 Romane umfasst. Bereits als Jugendlicher wurde Arndt Ellmer zum Fan der größten Science-Fiction-Serie der Welt, später schrieb er eigene Geschichten, die in Fan-Zeitschriften veröffentlicht wurden. 1980 wurde der erste professionelle Roman des 1954 geborenen Schriftstellers veröffentlicht, damals in der Reihe Zauberkreis-SF. Im selben Jahr erschien das PERRY RHODAN-Taschenbuch »Weg in die Unendlichkeit« (Band 213), das sechs seiner Kurzgeschichten enthielt. Weitere Taschenbücher folgten im Verlauf der kommenden Jahrzehnte. 1981 schaffte er den Einstieg in der ATLAN-Serie, sein Roman hatte die Bandnummer 527 und den Titel »Akitar, der Chailide«, der zum Zyklus »Die Abenteuer der SOL« gehört. Der ATLAN-Serie blieb er bis zu ihrem Ende als Autor erhalten; später schrieb er bei den ATLAN-Miniserien mit und verfasste mit »Rico« ein eigenständiges ATLAN-Taschenbuch. Mit »Der Erwecker« kam sein eigentlicher Eintritt in das PERRY RHODAN-Universum. Viele Romane solten folgen, Arndt Ellmer wurde zu einem der fleißigsten und beliebtesten Autoren der Serie. Er war auch immer wieder bereit dazu, Kollegen zu unterstützen oder ihnen bei ihren Romanen zu helfen. Darüber hinaus war er gut ein Vierteljahrhundert lang für die Leserkontaktseite zuständig, wobei er intensiven Kontakt zu den Lesern pflegte. Er war und ist auf Cons und Buchmesen präsent. Seine Laufbahn umfasst nun 2000 Romane PERRY RHODAN. Und sie ist noch lange nicht zu Ende...
  4. Gewinnspiel zum 75. Geburtstag von Josef Tratnik ist beendet

    Für viele Hörbuchnutzer ist seine Stimme eng verbunden mit PERRY RHODAN: Josef Tratnik hat die ersten siebzig Silberbände eingelesen, außerdem weitere Romane aus dem Perryversum. Am 18. Januar 2022 feierte der Mann mit der markanten Stimme seinen 75. Geburtstag. Zur Feier des Tages haben wir von Josef Tratnik eingelesene Hörbücher verlost. Mit freundlicher Unterstützung von Eins A Medien gab es fünf Mal die Silber Edition 70 zu gewinnen. »Gehirn in Fesseln« bietet fast zwanzig Stunden Hörvergnügen. Zum Inhalt: »Das Kosmische Schachspiel zwischen ES und Anti-ES geht in die dritte Runde. Kol Mimo vom Planeten Alchimist stiehlt Perry Rhodans Gehirn und schickt es auf eine weite, lange Reise in die ferne Galaxis Naupaum, wo es einen regelrechten Markt der Gehirne gibt. Rhodans Hirn wird von einem Wissenschaftler gekauft und in den Körper eines Halbwilden verpflanzt. Doch Rhodan wäre nicht er selbst, wenn er nicht bei der ersten Gelegenheit die Flucht ergriffe und sich daran machte, nach der Position der heimatlichen Milchstraße zu suchen. Denn dort weiß er ein fremdes Gehirn in seinem eigenen Körper, das von Anti-ES nur einen Auftrag hat: Das Solare Imperium und alles, wofür Rhodan je gelebt hat, zu vernichten...« Das Gewinnspiel ist mittlerweile beendet. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern. Folgende Gewinner wurden ausgelost: Wioleta A. aus Berlin Philipp D. aus Hamm Ingrid B. aus Lübeck Janine S. aus Asbach Alexander B. aus Bensheim Herzlichen Glückwunsch!
  5. Wir verlosen drei Space-Pakete in Kooperation mit dem DK Verlag

    Die Faszination für die Sterne und den Weltraum teilen viele Menschen. Der DK Verlag hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, geballtes Weltall-Wissen für Astronautinnen und Astronauten von morgen in galaktische Buchausgaben zu packen.  Aus diesem Grund verlosen wir mit Unterstützung vom DK Verlag drei Space-Pakete, welche jeweils ein Exemplar der neuen Ausgabe »Sterne und Planeten« und einem PERRY RHODAN NEO 270 enthält – eben ein Generationengewinn. Beschreibung »Sterne und Planeten«: »Alles über unser Sonnensystem, den Sternenhimmel, Planeten und andere Himmelskörper in einem spannenden Kinderbuch ab 6 Jahren! Durch spektakuläre 3D-Grafiken und beeindruckende NASA-Aufnahmen wird Kindern die Schönheit des Weltalls greifbar gemacht. Mit der klaren und übersichtlichen Optik, Bildern und Informationen zum Staunen, ist “Sterne und Planeten” das ideale Bildersachbuch, um die Faszination fürs Weltall richtig zu entfachen.« Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, schicke einfach eine Mail mit dem Stichwort »Sterne und Planeten« an: gewinnspiel@perry-rhodan.net Einsendeschluss ist der 30. Januar 2022 – hier geht's zu den Teilnahmenbedingungen.
Zum Seitenanfang