Perry Rhodan Homepage News

Der offizielle RSS-Feed der PERRY RHODAN-Redaktion
  1. Die Leseprobe zu »Mission SOL 2« kommt

    Am 13. März 2020 kommt der PERRY RHODAN-Roman »Transmitter-Hasardeure« in den Handel, den Uwe Anton verfasst hat und der die Bandnummer 3056 trägt. Am 20. März 2020 startet die neue Miniserie PERRY RHODAN-Misson SOL 2, die wiederum aus zwölf Bänden besteht und erneut von Kai Hirdt konzipiert wird. Der Roman »Transmitter-Hasardeure« enthält eine Leseprobe, die auf ebendiese Serie hinweist. Sie präsentiert den Anfang von »Ritter des Chaos« – das ist der Titel des Romans, den Kai Hirdt geschrieben hat. Damit wird die neue Miniserie eingeleitet: Perry Rhodan tritt auf, die SOL spielt eine wesentliche Rolle, und die Menschen an Bord des Hantelraumschiffes werden mit einer neuen Herausforderung konfrontiert. Sie wollen eigentlich endlich heim in die Milchstraße, doch sie müssen zu einer gänzlich neuen Mission aufbrechen. Wer also wissen möchte, wie die Handlung bei der nächsten Miniserie anläuft, sollte die Leseprobe in »Transmitter-Hasardeure« genau beachten.   Die neue Serie Mission SOL 2 lässt sich bereits als ABO vorbestellen. Hier geht's zum Bestellformular!
  2. PERRY RHODAN-Silber Edition 63 ab sofort erhältlich

    Der Hörbuchverlag Eins A Medien hat eine neue PERRY RHODAN-Silber Edition veröffentlicht: »Das Tabora« erscheint als neunter Teil des Zyklus »Der Schwarm«. Die ungekürzte Lesung des PERRY RHODAN-Silberbandes 63 – die Laufzeit beträgt über 20 Stunden – wird in gewohnt professioneller Manier vom Schauspieler und Sprecher Josef Tratnik vorgetragen. Die ursprünglichen Romane wurden erstmals im Jahr 1972 veröffentlicht und stammen von H. G. Ewers, Clark Darlton, Ernst Vlcek und William Voltz. Zum Inhalt: »Seit gut zwei Jahren bedroht ein kosmisches Gebilde die Zivilisationen der Milchstraße: Es ist der Schwarm, eine Ansammlung aus Tausenden von Sonnen und Planeten, umgeben von einem Schmiegeschirm, die anscheinend seit Äonen durch das Universum reist. Eine Strahlungswelle eilt dem Gebilde voraus, die den Intelligenzen der Milchstraße den Verstand raubt. Nur wenige erweisen sich als immun, darunter Perry Rhodan.Bei ihren Einsätzen gegen die Invasoren erfahren die Terraner mehr über den Schwarm, seine Geschichte und seine Bewohner. Doch alles Engagement nützt nichts: Das gesamte Solsystem mit all seinen Planeten sowie Milliarden von Menschen wird vom Schwarm verschluckt. Kurz darauf tobt die Schlacht um die Heimat der Menschen. Tausende von Raumschiffen greifen den Schutzschirm an, der das Solsystem beschützt. Noch hält der Schirm, doch sein Zusammenbruch ist abzusehen - damit wäre das Ende der Erde nicht mehr aufzuhalten. In dieser hoffnungslos erscheinenden Lage bricht ein Cyno sein Schweigen. Der Angehörige eines uralten Volkes weist Perry Rhodan den Weg zum Tabora. Und dies ist nichts anderes als der Schlüssel zur Macht im Schwarm...« Die PERRY RHODAN-Silber Edition 63 »Das Tabora« ist mithilfe der ISBN 978-3-95795-157-1 ab sofort für 44,80 Euro überall im Buchhandel oder direkt bei Eins A Medien erhältlich. Selbstverständlich kann sie auch im PERRY RHODAN-OnlineShop bestellt werden. Weitere Informationen zu den Hörbüchern aus der Reihe der PERRY RHODAN-Silber Edition liefert die Eins-A-Medien-Website. Dort werden die Hörbücher auch als Downloads angeboten.
  3. Die Bleisphäre wird zu einem Brennpunkt

    In den PERRY RHODAN-Romanen, die im Frühjahr 2020 erscheinen werden, steht unter anderem die Milchstraße im Zentrum. Seit in der Menschheitsgalaxis die Cairanische Epoche angebrochen ist, rätseln die Galaktiker darüber, welche Ziele die Cairaner eigentlich verfolgen. In den Romanen der kommenden Wochen liefern die Autorinnen und Autoren weitere Antworten zu diesem Thema. Der Kugelsternhaufen M 13 und in ihm das Arkonsystem – seit einiger Zeit allgemein als Bleisphäre bezeichnet – bilden dabei einen Schwerpunkt. Mit seinem Roman »Transmitter-Hasardeure« stellt Uwe Anton einen sogenannten Etappenhof und seine Bewohner vor. Das Zentrum seiner Geschichte bilden zwei ungewöhnliche Hauptpersonen: eine Siganesin und eine Swoon, die sich an Bord einer Station besser auskennen als die meisten der »Großen«. Der Roman mit der Bandnummer 3056 ist ab den 13. März 2020 im Handel erhältlich. Mehr über M 13 und die Situation in diesem Kugelsternhaufen beleuchtet der Roman mit dem Titel »Thantur-Lok brennt«. Er wurde von Verena Themsen verfasst, trägt die Bandnummer 3057 und erscheint am 20. März 2020. Hauptperson des Romans ist Atlan; der Arkonide muss sich mit Invasoren im Kugelsternhaufen und internen Konflikten der Arkoniden auseinandersetzen. »Für Galaktiker verboten!« – so lautet der Titel in Wim Vandemaans Folgeband. Der Exposéautor wirft einen Blick auf die nahe Vergangenheit und lässt jemanden etwas erzählen, das sich vor Jahrhunderten ereignet hat. Der Roman liefert zudem einige weitere Hintergründe zum kosmischen Konzept des laufenden Zyklus; er trägt die Bandnummer 3058 und ist ab dem 27. März 2020 im Handel. Auch »Der transuniversale Keil« spielt im Kugelsternhaufen M 13 und zeigt vor allem die Situation am Rand der Bleisphäre. In Band 3059 der PERRY RHODAN-Serie, der am 3. April 2020 erscheinen wird, erzählt Leo Lukas mehr vom Arkonsystem und seiner Umgebung, vor allem aber von den Veränderungen in dieser Region am Rand der Milchstraße … Die einzelnen Bände sind bereits als E-Books vorbestellbar. Weitere Informationen folgen!
  4. Der »Odyssee«-Zyklus in einer E-Book-Preisaktion

    Zwischen Herbst 2003 und Frühjahr 2004 erschienen sechs PERRY RHODAN-Taschenbücher, die eine in sich abgeschlossene Miniserie bildeten. Der »Odyssee«-Zyklus, den der Autor Robert Feldhoff konzipiert hatte, spielte in der fernen Zukunft des Perryversums und erweiterte die Serie um einige neue Aspekte. Seit einigen Jahren gibt es die Taschenbücher auch als E-Book-Paket: Alle sechs Bände auf einmal haben einen Umfang von rund 1800 gedruckten Seiten. Enthalten sind Romane von Hubert Haensel, Leo Lukas, Hans Kneifel, Frank Böhmert, Frank Borsch und Uwe Anton. Vom 21. bis 27. Februar 2020 läuft eine Preisaktion für dieses E-Book. Im Aktionszeitraum kostet das Paket nur 7,49 Euro statt 14,99 Euro. Informationen zum Inhalt: »Als Perry Rhodan bei einem scheinbaren Routinebesuch den Mars besichtigt, geschieht das Ungeheuerliche: Mitsamt seinem besten Freund Reginald Bull und einer wild zusammengewürfelten Gruppe von Menschen wird der Terraner entführt – in eine Zukunft, die rund eine Milliarde Jahre von seiner eigenen Zeit entfernt ist... Dort ist nichts mehr so, wie sie es kennen. Menschen sind unbekannt, die Erde ist nicht einmal mehr eine Legende. Und der Mars, auf dem sie in einer Milliarde Jahre herauskommen, entpuppt sich als ein Planet, dem eine unglaubliche Zukunft winkt. Die Rückkehr in ihre eigene Zeit scheint der kleinen Gruppe von Menschen verwehrt zu sein. Das einzige, was bleibt, ist der Kampf um die eigene Menschlichkeit und gegen eine düstere Zukunft für die intelligenten Wesen ihrer neuen Umgebung...«
  5. Das Gewinnspiel zum Crossover aus »Maddrax« und PERRY RHODAN ist beendet

    In diesem Monat erschien in der Romanserie »Maddrax« mit der Heftnummer 532 ein ganz besonderer Roman: Der Band mit dem Titel »Crossover« markiert das 20-jährige Jubiläum der Serie, die als eine Mischung aus Science Fiction, Fantasy und Horror im Bastei-Lübbe-Verlag erscheint. Gleichzeitig ist es ein Crossover mit der größten Science-Fiction-Serie der Welt. In diesem Roman tauchen Matthew Drax – genannt »Maddrax« und seine Gefährtin Aruula in parallele Welten ein, sie treffen auf ungewöhnliche Menschen und fremdartige Geschäfte. Bei einer solchen Reise kommt es zu einer Begegnung mit dem PERRY RHODAN-Universum. Verfasst wurde der Roman von Oliver Fröhlich, der Mitglied im PERRY RHODAN-Autorenteam ist, aber auch für Serien wie »Maddrax« geschrieben hat. Zu diesem besonderen Anlass haben wir fünfmal den »Maddrax«-Heftroman »Crossover« verlost. Das Gewinnspiel ist mittlerweile beendet. Wir bedanken uns bei allen für die rege Teilnahme. Folgende Gewinner wurden ausgelost:   Tanja G. aus Eichenzell Thomas B. aus Dielheim Sven H. aus Bad Homburg Helmut K. aus Dortmund Ulrich H. aus Immenstaad   Herzlichen Glückwunsch!
Zum Seitenanfang