6. Ehrung von Autoren und Zeichnern

Ich war damals Schriftführer des Vereines WELTRAUM-PHILATELIE e.V. Anfang 1984 legte sich der Verein eine Absenderstempelmaschine zu. Damit konnten, praktisch im Auftrag der Post, Briefmarken von Massendrucksachen (MDS) gestempelt werden. Das Beste daran war aber, dass man ein Klischee eigener Wahl, mit Genehmigung der Post, verwenden konnte.

Wir wollten mit Hilfe dieser Klischees Astrophysiker, deutsche Raumfahrer und deutsche Science Fiction-Autoren würdigen.
Dies war in Deutschland die einzige philatelistische Möglichkeit, denn auf Briefmarken und in Sonderstempeln durften
keine lebenden Personen abgebildet werden - außer der Bundespräsident.

 
haslerscheerklischee
 

Hasler-Stempelmaschine, mit der die Briefmarken entwertet wurden, daneben ein Foto des Scheer-Klischees.

Als erster Perry Rhodan Autor sollte WiVo zu seinem 50. Geburtstag am 28.1.1988 gewürdigt werden.
Leider verstarb er aber 1984. Der erste SF-Schriftsteller nach zwei Astrophysikern war darum Kurd Laßwitz,
den wir zu seinem 75 Todestag würdigten.

lasswitz

Erklärung: der runde Stempel mit der verstellbaren Datumszeile entwertet die Briefmarke,
der Schriftzug GEBÜHR BEZAHLT sagt aus, dass es sich um eine MDS handelt. Beide sind fester Teil der Maschine.
Das auswechselbare Klischee daneben steht für Werbung des Betreibers zur Verfügung.
Die Stempelfarbe ist schwarz - anders als die damals rote Stempelfarbe eines Absenderfreistempels.
Dieser stempelte keine Marken sondern zeigte nur das Briefporto an.

Die folgenden Umschläge sind noch ohne Vignetten.
Das Scheer-Klischee vom 9.5.1987 war das erste aus dem Perryvesum.

ascheer

30-Pf-MDS-Ganzsache, offizielle Gründung des „Archives der Astronomie- und Raumfahrt-Philatelie".

avoltz

35-Pf-MDS-Ganzsache, 50. Geburtstag von † Willi Voltz 

acdarlton

38-Pf-MDS-Ganzsache

abruck38

38-Pf-MDS-Ganzsache

shols 

 45 Pf-MDS

abrand

70-Pf-Infobrief

 

Vignetten SOLAR EMPIRE

Ende 1995 kam ich dann auf die Idee, neue Perry Rhodan-Vignetten aufzulegen und diese mit Hilfe des Klischees zu entwerten,
das heißt, den Ersttag anzubringen. Die Nachfrage bei Eckhard Schwettmann von VPM war positiv: er hatte nichts dagegen.
ES stellte mir sogar den PerryKopf von Heft 19 von Johnny Bruck zur Verfügung.
Al Kelsner, Ralph Voltz und Swen Papenbrock schufen die anderen Bilder.

vignetten

25 Vignetten aus den Jahren 1996 - 1999

Umschläge ohne Autoren/Zeichnerbezug

a015

Die erste Vignette war die mit der Nr. 15 - Perry Rhodan Geburtstags-Con. 
Al Kelsner hatte für das GeburtstagsConBuch das Titelbild geschaffen und es wurde nun zur ersten Vignette.

Dann kam ich auf die Idee allen Autoren und Zeichner vom Heft 1 bis 2000 philatelistisch ein Gesicht zu geben,
mit einem Klischee zu ehren und es in einem Album anzulegen.
Klaus N. Frick würdigte dies so:

africk


Die Vignetten wurden so geklebt, dass sie vom Klischee getroffen und damit offizieller Teil des Poststempels wurden.

 
 

a010

 
 
 

  10 - Stardust-Start, ET 19.6.96, Swen Papenbrock

a020

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
20 - Notlandung von Crest und Thora, ET 28.9.96, Swen Papenbrock